Kunden Begeistern

Bei allem, was wir tun, stehen unsere Kunden im Mittelpunkt. Die Möglichkeiten der (Fertigungs-)Technik faszinieren uns seit 175 Jahren. Wir wollen sie nutzbar machen, um unsere Kunden zu begeistern und ihren Erfolg am Markt zu ermöglichen – wie anspruchsvoll und komplex ein Projekt auch immer ist.

Inhalationsgerät - Qualität en Masse

Was «Qualität en Masse» bedeutet, macht eine Zahl deutlich: Seit Projektbeginn haben wir über 680 Mio. Teile für dieses Gerät gefertigt.

In gleichbleibender Qualität und über Jahre versteht sich. Qualifizierte Maschinen, validierte Fertigungsprozesse und automatisierte Prüfverfahren garantieren eine prozesssichere Fertigung mit dem Ziel von Null Fehlern.

So stellen wir sicher, dass die Qualität unserer Teile den hohen Anforderungen unseres Kunden entspricht.

«Zuverlässigkeit und das Streben nach stetiger Verbesserung gehen bei Laubscher Hand in Hand – und das immer in partnerschaftlicher Zusammenarbeit. Die exzellente Lieferantenbeurteilung jedes Jahr ist kein Zufall.»

Leiter Supply Chain, Inhalationsgerätehersteller

Fertigungspartner für Medizinprodukt

Unser Kunde – ein junges, innovatives Medtech-Unternehmen – suchte einen erfahrenen, ISO-13845-zertifizierten Fertigungspartner für seine Medizinprodukte.

Das Hüftoperationsgerät bestehend aus fünf Baugruppen und über vierzig Einzelteilen stellt vielfältige Anforderungen an die Fertigung. Als Contract-Manufacturer können wir die gesamte Wertschöpfungskette aus einer Hand abdecken: Drehen/Fräsen, Reinigen, Oberflächenbehandlungen, Schweissen, Montage sowie Qualitätsprüfung und Prozessdokumentation.

Die Ramp-up- und Wachstumsphase ist in der Medtech-Branche oft langwierig und unstetig; dies verlangt vom Fertigungspartner viel Flexibilität und langfristiges, unternehmerisches Denken.

«Wir arbeiten seit mehreren Jahren mit der Firma Laubscher zusammen. Sie ist ein zuverlässiger und geeigneter Partner, der uns bei unserer Wachstumsstrategie unterstützt.»

Einkaufsverantwortlicher, Operationsgerätehersteller

Miniaturisierung – Verschlusssystem für Venen

Eine Gruppe von fünf Drehteilen sichert die Funktion eines Verschlusssystems für Venen. Dank der Breite des Maschinenparks bietet Laubscher für jedes Teil die optimale Fertigungsart.
 
An die Teile werden höchste Anforderungen bezüglich Oberflächengüte und Sauberkeit gestellt. Daher folgen der präzisen Fertigung eine Reihe weiterer Operationen wie elektrolytisches Entgraten oder Passivieren.
 
Bei einer geringen Teilgrösse sind solche Prozesse besonders heikel. Sie gelingen dank eigens entwickelter Verfahrensmethoden und stetiger Zusammenarbeit der beteiligten Abteilungen während der Produktion.

«In der Miniaturisierung und Fertigung von Kleinstteilen verfügt Laubscher dank 175-jähriger Erfahrung aus der Uhrenindustrie über klare Wettbewerbsvorteile.»

Einkaufsmanager einer grossen US-Medtech-Unternehmung

Miniaturisierung - Hörgeräte

Hörgeräte waren einst sperrige Apparaturen, die niemand gerne trug. Als der erst 24-jährige Andy Rihs 1966 die Firma Laubscher kontaktierte, steckte die zukünftige Phonak bzw. heutige Sonova noch in den Kinderschuhen.
 
Rihs und seine Geschäftspartner setzten auf die Miniaturisierung der Hörgeräte. Bei Laubscher fanden sie die nötigen Kompetenzen für die Fertigung kleinster Teile.
 
Heute arbeitet Laubscher weltweit für fast alle grösseren Anbieter von Hörgeräten.